Mitglieder: 124  (121 m / 3 w)

 

Rogätz mit einem großartigen Sieg der Moral

Veröffentlicht: Montag, 20. Mai 2013
Geschrieben von Rolf Steffens

In einem hart umkämpften Match blieben am Ende die drei Punkte verdient auf dem Kapellenberg. Es war ein Sieg der Moral für die Gastgeber, die trotz der Ausfälle von Henicke und Becker (beide verletzt) und den privat verhinderten Zacher, Bethge und Gloede einen verdienten Sieg eingefahren haben. Zudem mussten die Concorden rund eine Stunde mit einem Mann weniger auskommen, denn Stefan Otto hatte wegen eines eher Allerweltfouls an der Mittellinie die Rote Karte gesehen. Ein völlig unnötiges Foul an dieser Stelle, zog aber auch eine zu schnelle Entscheidung des Schiris. nach sich.

Weiterlesen...

Rogätz verliert trotz spielerisch starker Leistung

Veröffentlicht: Montag, 20. Mai 2013
Geschrieben von Rolf Steffens

Die Gäste mussten bei diesem für sie so bedeutungsvollen Spiel auf die für diese Mannschaft so wichtigen Spieler wie Henicke, Becker, Dziubiel, Bethge und zunächst auch Kreuseler verzichten. Trotzdem zeigte die Mannschaft spielerisch eine ihrer besten Leistungen dieser Saison, war zeitweise deutlich die bessere Mannschaft, zeigte leider nur erneut Schwächen im Abschluss. Da wurden mehrfach klarste Chancen vergeben, denn nach einem sehr guten Start in diese Partie, man war sofort präsent im Spiel, hätten die Gäste nach einer knappen Viertelstunde durchaus 3:0 führen können.

Weiterlesen...

Rogätz siegt im Kellerduell

Veröffentlicht: Donnerstag, 16. Mai 2013
Geschrieben von Rolf Steffens

Nach verteiltem Spielverlauf in der Anfangsphase wurde das Spiel ab Mitte der ersten Halbzeit etwas lebhafter. So landete ein weiter Abschlag von Gronkowski bei Marten Wesemann (25.), der per Kopf verlängerte zu Stephan Becker, der sich den Ball erlief und gegen zwei Gegenspieler durchsetzte. Im Strafraum wurde er zu Fall gebracht und Marten Wesemann verwandelte den Strafstoß sicher zur Führung.

Weiterlesen...

Der Kapellenberg erlebte den Tag der offenen Tür

Veröffentlicht: Sonntag, 12. Mai 2013
Geschrieben von Rolf Steffens

Es war schon ein äußerst kurioses Spiel, dass an diesem Freitagabend auf dem Kapellenberg geboten wurde. Da konnten die Zuschauer auf der einen Seite 12 Tore bejubeln und auf der anderen Seite war trotzdem keiner zufrieden. Nicht einmal der Sieger, der sich wenigstens über drei Punkte freuen konnte, aber letztlich ein Spiel gewonnen hatte, dass durchaus auch hätte verloren gehen können. Beide Mannschaften spielten ohne Verständnis dafür, wie man Abwehrarbeit zu organisieren hat und dazu kam noch, dass die Gastgeber im Abschluss versagten und ihren Chancenvorteil gegenüber dem Gegner nicht zu nutzen verstanden, denn trotz der sieben Gegentore, so paradox das klingen mag, hätte Rogätz dieses Spiel auch gewinnen können. Hinzu kam eine Schiedsrichterleistung, die sich dem schwachen Spiel anpasste.

Weiterlesen...

So verliert man nur als Tabellenletzter

Veröffentlicht: Sonntag, 05. Mai 2013
Geschrieben von Rolf Steffens

So verliert man Spiele eigentlich nur, wenn man ganz unten steht. Vor allem nutzt man wegen mangelndem Selbstvertrauen seine Chancen  nicht und zum anderen kommen dann auch noch unglückliche Schiedsrichterentscheidungen dazu. So gab es einen Elfmeter (36.) gegen die Gäste, bei dem nicht einmal die gastgebende Mannschaft ein elfmeterreifes Foul gesehen hatte und bei dem letztlich entscheidenden 2:0 ging dem Torerfolg ein Rempler gegen Torhüter Zacher voraus, der daraufhin den Ball hatte fallen lassen.

Weiterlesen...