Fußball: Erste Mannschaft tritt auf der Stelle

Erstellt: Sonntag, 28. Oktober 2018 Geschrieben von Michael Göhring

SV Concordia Rogätz – Osterweddinger SV 1:1 (1:0)

Das dritte Remis in Folge, kein Sieg mehr seit Ende September – die Erste Fußballmannschaft des SV Concordia Rogätz befindet sich augenscheinlich in einer Ergebniskrise. Im Heimspiel gegen den Osterweddinger SV musste sich die Elf von Trainer René Henicke trotz solider Leistung mit einem enttäuschenden 1:1 zufrieden geben.

Im ersten Durchgang kontrollierten die Gastgeber das Spiel größtenteils. Doch wieder einmal fehlte die Durchschlagskraft um sich die erforderlichen Tormöglichkeiten zu erarbeiten. Im Endeffekt standen beide Viererketten auch sehr sicher und hielten die gegnerischen Angreifer gut von den eigenen Toren weg. Erstmals richtig brenzlig wurde es in der 36. Minute. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld lenkte Philipp Klipp den Ball knapp über das Rogätzer Gehäuse. In Führung gingen dann aber die schwarz-weißen. Michel May setzte sich stark gegen zwei Bewacher durch und passte den Ball im rechten Moment in den Strafraum. Dort brauchte Ali Mohammadi den Ball nur noch über die Linie drücken. Kurz darauf war Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff drückte der SVC auf den zweiten Treffer. In Minute 47 spielte Michel May den durchgelaufenen Florian Jakubzyk frei. Doch statt die Vorentscheidung zu erzielen scheiterte er an einer starken Fußparade von OSV-Schlussmann Toni Thielecke. Später rettete Philipp Kleine die knappe Führung durch eine sensationelle Parade nach einem Kopfball von Bastian Falkenberg. In der Folge wurde das Spiel hektischer. Der Gast brachte sich zunehmend durch eine überharte Gangart in das Geschehen ein. Bis dato musste der Unparteiische Michael Werner den Sülzetalern bereits fünfmal die gelbe Karte zeigen. Eher überraschend fiel dann der Ausgleich in der 73. Minute. Mathias Loof bekam den Ball vor die Füße und brachte selbigen im Tor unter. Während sich die Concorden bis zum Ende um die erneute Führung bemühten, dezimierten sich die rot-weißen noch selber. Kurz vor Schluss sah der eingewechselte Patrick Ruffert nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte. An der Punkteteilung änderte dies aber nichts mehr.

Nach lediglich zwei Siegen in den bisherigen acht Ligaspielen verharrt der SVC auf dem siebten Tabellenplatz. Spielerisch ansehnliche Auftritte stehen einer wenig zufriedenstellenden Effizienz gegenüber. In der kommenden Woche wird es beim Gastspiel in Bülstringen sicherlich auch nicht unbedingt einfacher, mal wieder einen Dreier einzufahren.

Rogätz: Philipp Kleine, Dirk Habicht, Tim Göske, Michel May, Sebastian Hornig, Ali Mohammadi (84. Pascal Griesecke), Markus Lolies, Florian Jakubzyk, Pascal Nimtz, Fabian Zausig, Alexander Dziubiel

Osterweddingen: Toni Thielecke, Stephan Schröder (85. Florian Frimel), Tim Wichetek, Rene Scholze, Steve Thiele, Bastian Falkenberg, Mathias Loof, Marcel Grabau (58. Lucas Günther), Philipp Klipp, Daniel Ringe (53. Patrick Ruffert), Niclas Zabel

Tore: 1:0 Ali Mohammadi (44.), 1:1 Mathias Loof (73.)

Schiedsrichter: Michael Werner, Ralf Krause

Zuschauer: 45

Hier geht es zur Abstimmung über den Spieler des Spiels!

 

 

Zugriffe: 106