Fußball: Harter Aufprall in Klein-Wanzleben

Erstellt: Sonntag, 30. September 2018 Geschrieben von Michael Göhring

SG Empor Klein-Wanzleben - SV Concordia Rogätz 6:3 (4:0)

Ein rabenschwarzer Tag hat dem SV Concordia Rogätz die erste Saisonniederlage beschert. Beim stets schweren Auswärtsspiel in Klein-Wanzleben setzte es eine deftige 3:6-Niederlage. Dabei brachten sich die Concorden durch zwei Eigentore in den ersten zehn Minuten selbst auf die Verliererstraße.

Das 1:0 für den Gastgeber war gleich irgendwie bezeichnend für die gesamte Partie. In der 5. Spielminute passte Thomas Hadersbeck den Ball zurück zu Torhüter Philipp Kleine. Dieser geriet beim rückwärtslaufen ins Stolpern und konnte den Ball nicht mehr aufhalten. Nur vier Minuten später lenkte Alexander Dziubiel einen Freistoß von Franz Klosa unglücklich in das eigene Tor. Die Rogätzer waren fortan verständlicherweise völlig verunsichert und fanden bis zur Pause nicht zurück auf den Platz. Dadurch luden sie die SG regelrecht zum Toreschießen ein. In Minute 17 reichte Andreas Spiering ein einfacher Haken um die freie Schussbahn zum 3:0 zu nutzen. Ein katastrophaler Fehlpass in der Vorwärtsbewegung ermöglichte es Marcel Bauermeister in der 35. Minute den 4:0-Halbzeitstand zu erzielen.

Nach dem Wechsel gelang den schwarz-weißen zunächst der erste Treffer. Ali Mohammadi steckte den Ball zu Michel May durch. Dieser umspielte den Torhüter und legte den Ball quer. Florian Jakubzyk drückte diesen dann mühelos über die Linie. Doch bevor es spannend werden konnte gelang Steve Dammering ein Doppelpack, nachdem die Gäste den Ball jeweils leichtsinnig verspielt hatten. Nach dieser Vorentscheidung konnte Rogätz noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Alexander Dziubiel brachte einen Freistoß von Florian Jakubzyk in die Gefahrenzone, wo Michel Kirschnik den Ball mit dem Kopf einnetzen konnte. Mit dem Schlusspfiff gelang Alexander Dziubiel, nach Vorarbeit von Florian Jakubzyk, der 3:6-Endstand.

Nach dieser deutlichen Klatsche gilt es für den SVC in der kommenden Woche Wiedergutmachung zu betreiben. Zu Gast auf dem Kapellenberg wird der Abstiegskandidat TSV Hornhausen sein. Vor allem die Defensive muss dann wieder ein anderes Gesicht zeigen.

Klein-Wanzleben: Daniel Methner, Eric Sombrowski, Sven Wesemann, Steffen Dänicke, Reimo Pape, Andreas Spiering, Franz Klosa, Steve Dammering, Frederik Dänicke, Philipp Howe (66. Ricardo Reinhardt), Marcel Bauermeister

Rogätz: Philipp Kleine, Tim Göske, Thomas Hadersbeck (69. Pascal Griesecke), Michel May, Sebastian Hornig (58. Tim Böhm), Ali Mohammadi, Marcus Römer, Michel Kirschnick, Florian Jakubzyk, Fabian Zausig, Alexander Dziubiel

Tore: 1:0 Thomas Hadersbeck (05., ET), 2:0 Alexander Dziubiel (09., ET), 3:0 Andreas Spiering (17.), 4:0 Marcel Bauermeister (35.), 4:1 Florian Jakubzyk (55.), 5:1 Steve Dammering (65.), 6:1 Steve Dammering (68.), 6:2 Michel Kirschnick (75.), 6:3 Alexander Dziubiel (90.)

Schiedsrichter: Klaus Stock, Michael Bode

Zuschauer: 54

Abstimmung über den Spieler des Spiels: https://www.fupa.net/spielberichte/sg-empor-klein-wanzleben-sv-concordia-rogaetz-6758563.html

 

 

Zugriffe: 356