Fußball: Torloses Remis im Auftaktspiel

Erstellt: Sonntag, 12. August 2018 Geschrieben von Michael Göhring

SV Concordia Rogätz – 1.FC Oebisfelde 0:0

Einen unnötigen Punktverlust musste der SV Concordia Rogätz am ersten Spieltag der neuen Kreisligasaison hinnehmen. Gegen den 1.FC Oebisfelde wurden zahlreiche „hundertprozentige Chancen“ nicht verwertet. Da aber zumindest die Defensive sattelfest agierte, konnte beim torlosen Remis wenigstens ein Punkt an der Elbe behalten werden.

Die Partie war von Beginn an munter und abwechslungsreich. Beide Teams versuchten zu spielen, viele kleine Unterbrechungen hinderten aber teilweise den Spielfluss. So kam die erste Großchance auch erst in der 24. Minute zu Stande. Florian Jakubzyk dribbelte in den Strafraum und legte quer zu Geburtstagskind Alexander Dziubiel. Dessen Abschluss konnte von Steven Nothnick in höchster Not auf der Linie geklärt werden. Ähnlich entwickelte sich die nächste dicke Möglichkeit. Alexander Dziubiel bediente Michel May, welcher freistehend aus aussichtsreicher Position über das Tor zielte. Im Anschluss setzte Alexander Braun einen Freistoß knapp neben das Tor, was die größte Oebisfelder Chance im ersten Abschnitt darstellte. Bis zum Seitenwechsel war die Rogätzer Führung noch zweimal fällig. In Spielminute 40 dribbelte sich Tim Göske stark nach vorne und bediente Markus Lolies im rechten Moment. Dessen Abschluss konnte FCO-Schlussmann Mirko Matz noch abfälschen und Moritz Brauns kratze den Ball erneut von der Linie. Mit dem Pausenpfiff fing Florian Jakubzyk dann einen verunglückten Rückpass von Abdul Rammo-Bozo ab und ging allein auf das gegnerische Gehäuse zu. Doch auch er verpasste die Führung denkbar knapp.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie intensiv. Unter anderem machte der böige Wind den Akteuren zu schaffen. In der 62. Minute hätte der SVC mal wieder in Führung gehen müssen. Michel May ging allein auf das Tor zu, scheiterte aber am aufmerksamen Mirko Matz, selbst der Nachschuss blieb ohne Erfolg, da Thomas Stadler zum nunmehr dritten Mal auf der Linie retten konnte. Auch die Gäste wurden nochmals gefährlich, doch der Abschluss von Thomas Stadler verfehlte das Tor knapp. Bis zum Ende drückten die Concorden auf das gegnerische Tor, ohne aber noch den entscheidenden Treffer setzen zu können. So retteten die Oebisfelder einen glücklichen Punktgewinn über die Zeit. Beim Gastgeber hingegen überwog die Enttäuschung, wobei bis auf die Chancenverwertung einige positive Dinge mit in die nächsten Partien genommen werden können.

Am kommenden Samstag haben die schwarz-weißen dann keine weitere Chance auf einen Ligadreier. Stattdessen wartet das erste Saisonhighlight. Im Kreispokal steigen die Rogätzer auf dem heimischen Kapellenberg gegen die SG Grün-Weiß Dahlenwarsleben in das Geschehen ein.

Rogätz: Philipp Kleine, Tim Göske, Thomas Hadersbeck, Michel May, Markus Lolies, Marcus Römer, Florian Jakubzyk, Pascal Nimtz, Fabian Zausig, Sebastian Werner (74. Tim Böhm), Alexander Dziubiel (67. Michel Kirschnick)

Oebisfelde: Mirko Matz, Stefan Matthias, Abdul Rammo-Bozo (84. Maximilian Klaus), Steven Nothnick, Alexander Braun (90. Stephan Baumgarth), Markus Wosahlo (89. Roman Görges), Thomas Stadler, Moritz Brauns, Niclas Baumgarth, Jan Langhof, Tobias Böcker

Tore: Fehlanzeige

Schiedsrichter: Michael Werner, Noah-Elia Wohlang

Zuschauer: 49

Abstimmung über den Spieler des Spiels: https://www.fupa.net/spielberichte/sv-concordia-rogaetz-1-fc-oebisfelde-6758524.html

 

 

Zugriffe: 392