Fußball: Gute Leistung bleibt unbelohnt

Erstellt: Sonntag, 29. April 2018 Geschrieben von Michael Göhring

SV Concordia Rogätz – SV Eintracht Gröningen 1:3 (1:1)

Trotz einer sehr ansprechenden Leistung musste sich der SV Concordia Rogätz dem Tabellenführer aus Gröningen mit 1:3 geschlagen geben. Nach einer sehr ausgeglichenen ersten Halbzeit machte der eingewechselte Abdi Hassan Siyaad mit einem Doppelpack den Unterschied aus. Immerhin war der SV Concordia der erste Gegner, welcher dem Tabellenführer in diesem Jahr ein Gegentor zufügen konnte.

Die Begegnung war von Beginn an taktisch und fußballerisch interessant und gutklassig. Die Eintracht war die etwas aktivere Mannschaft, während der SVC ordentlich dagegen hielt. In der ersten halben Stunde waren klare Torchancen auf beiden Seiten aber Mangelware. Dann wurde es allerdings spektakulär. In der 30. Spielminute dribbelte sich Jonathan Rönnebeck in den Strafraum und bediente Sebastian Eisemann. Dieser behauptete den Ball und schob aus zehn Metern zur Führung ein. Doch die Rogätzer hatten die richtige Antwort parat. Nach gutem Zuspiel von Markus Lolies jagte Torjäger Stephan Becker den Ball aus spitzem Winkel in die Maschen. Im Anschluss hätte der Gastgeber sogar in Führung gehen müssen. Stephan Becker tauchte nach einem langen Pass von Fabian Zausig frei vor dem Gröninger Tor auf. Schlussmann Peter Kinzel blieb allerdings der Sieger im Eins gegen Eins. Kurz vor der Pause köpfte Lion Klein noch einen Eckball auf die Latte des Rogätzer Tores.

Nach dem Seitenwechsel ging es erstmal wieder ruhiger zu. Dennoch war es für die 75 Zuschauer ein jederzeit interessantes Duell. In der 57. Minute setzte Daniel Kolberg einen Freistoß auf die Querlatte. Ein Doppelpack von Abdi Hassan Siyaad brachte den Ligaprimus dann auf die Siegerstraße. Dabei wurde er jeweils gut freigespielt, zuerst durch Marcel Tangermann, später von Tobias Friebertshäuser. Zweimal kratzten die schwarz-weißen noch am Punktgewinn. Dabei klärte Christian Lüers jeweils für seinen schon geschlagenen Torhüter mit dem Kopf auf der Linie. Erst bei einem Abschluss von Markus Lolies, dann nach einem Kopfball durch Alexander Dziubiel.

Nachdem sich der SV Concordia in diesem Spiel durchaus einen Punkt verdient gehabt hätte, gibt es die nächste Gelegenheit dazu bereits am kommenden Dienstag, beim Nachholer in Bregenstedt. Gröningen empfängt bereits am Montagabend die SG Drackenstedt.

Rogätz: Philipp Kleine, Matthias Rahn, Dennis Vollrath, Daniel Kolberg, Markus Lolies, Michel Kirschnick, Tim Böhm, Fabian Zausig, Sebastian Werner, Stephan Becker, Alexander Dziubiel (87. Thomas Hadersbeck)

Gröningen: Peter Kinzel, Jens Lemgau, Sören Markmann, Lion Klein, Jonathan Rönnebeck (57. Abdi Hassan Siyaad), Christian Lüers, Sebastian Eisemann, Daniel Stock (46. Bilel Hfaissi), Nico Sauer, Marcel Tangermann (76. Arnold Ernst), Tobias Friebertshäuser

Tore: 1:0 Sebastian Eisemann (30.), 1:1 Stephan Becker (36.), 1:2 Abdi Hassan Siyaad (71.), 1:3 Abdi Hassan Siyaad (75.)

Schiedsrichter: Rainer Wielinski, Dominic Heyde

Zuschauer: 75

Abstimmung über den Spieler des Spiels: https://www.fupa.net/spielberichte/sv-concordia-rogaetz-sv-eintracht-groeningen-5323577.html

 

 

Zugriffe: 460